Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie by Walter Thiel

By Walter Thiel

Die brillanten Fotos von Walter Thiel sind einzigartig. Sie revolutionieren die makroskopische Anatomie, denn durch ein neuartiges Konservierungsverfahren behalten alle Gewebe ihre nat?rliche Farbe und Konsistenz. Die Pr?parate geben somit erstmals die wirkliche shape der Organe und die wahren r?umlichen Verh?ltnisse wieder. Die hervorragenden Fotos der minuti?sen Sektionen sind Kunstwerke von grosser Aussagekraft. Bei dieser Darstellung der topografischen Anatomie werden neben chirurgischen Zugangswegen auch die Funktionen der Gelenke in un?bertroffener Detailtreue dokumentiert. Der Atlas ist somit nicht nur f?r Anatomen und Pathologen von Interesse, sondern auch f?r chirurgisch t?tige ?rzte und alle, deren Arbeit eine r?umliche Vorstellung der menschlichen Anatomie erfordert.

Show description

Read or Download Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie PDF

Similar art books

Dada, Surrealism, and the Cinematic Effect

This publication offers with the early highbrow reception of the cinema and the style within which paintings theorists, philosophers, cultural theorists, and particularly artists of the 1st a long time of the 20 th century spoke back to its introduction. whereas the belief persists that early writers on movie have been via the cinema’s lowly shape, this paintings proposes that there has been one other, mostly unrecognized, pressure within the reception of it.

The Added Value of Geographical Information Systems in Public and Environmental Health

This booklet is without doubt one of the first to introduce the possibility of the new and swiftly constructing GIS know-how within the box of public and environmental future health. Contributions comprise papers initially provided in December 1990 at a gathering on the nationwide Institute of Public future health and Environmental defense in Bilthoven, the Netherlands, convened through the realm overall healthiness association neighborhood workplace for Europe to debate the improvement of a well-being and setting Geographical details procedure for the eu area.

A printed icon : Forlì's Madonna of the Fire

In 1428, a devastating fireplace destroyed a schoolhouse within the Northern Italian urban of Forlì, leaving just a woodcut of the Madonna and baby that have been tacked to the study room wall. the folk of Forlì carried that print - referred to now because the Madonna of the hearth - into their cathedral, the place centuries later a brand new chapel was once equipped to enshrine it.

Additional info for Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie

Sample text

Testicularis und der Ramus genitalis des Nervus genitofemoralis ein und werden nachher von der Fascia spermatica interna, der Fortsetzung des Faszientrichters, eingehüllt. Der Faszientrichter ist sichtbar, weil die Fascia transversalis bis zu seinem inneren Rand entfernt wurde. 32 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 Musculus transversus abdominis Plica semilunaris fasciae transversalis (Nuhn) Arteria epigastrica inferior mit Venae comitantes Peritoneum (Schnittrand) Musculus rectus abdominis Linea alba Fascia transversalis [Fascia abdominis interna] (Schnittrand) Nuhnscher Faszientrichter Ligamentum interfoveolare (Hesselbach) Tractus iliopectineus (Eisler-Thomson): dem hinteren Rande des Ligamentum inguinale angelagerte verstärkte Züge der Fascia transversalis Ductus deferens Arteria ductus deferentis mit Venae ductus deferentis Spatium paravesicale (durch Verlagerung der Blase entfaltet) Vesica urinaria Plica epigastrica [umbilicale laterale] mit Fascia vesicoumbilicalis Symphysis pubica mit Ligamentum pubicum superius Falx inguinalis Ligamentum pectineum Ramus pubicus der Arteria epigastrica inferior Ramus pubicus der Arteria obturatoria Ramus obturatorius des Ramus pubicus der Arteria epigastrica inferior (anastomosiert mit dem Ramus pubicus der Arteria obturatoria) Vena testicularis Arteria testicularis (von noch unvereinigten Ästen des Plexus pampiniformis umgeben) Nerv des Plexus testicularis Musculus psoas major Ramus genitalis des Nervus genitofemoralis Vena iliaca externa Arteria iliaca externa Tractus iliopectineus (Eisler-Thomson) Anulus inguinalis profundus Tractus ilipectineus (Eisler-Thomson) Fascia transversalis [Fascia abdominis interna] (Schnittrand) 33 Abbildung 18 Leistenhernie 1 Die Leistenhernie tritt in der Regio inguinalis aus, gelangt aber dann sehr bald in die Regio pubica.

Die Inhaltsgebilde des Leistenkanals sind auf dem Hauptbilde zurückgeklappt, und der aus Peritoneum parietale bestehende Bruchsack ist nach lateral verlagert. Am Übergang dieser Faszie auf den kompakten Samenstrang wurde die abpräparierte Fascia cremasterica entfaltet. Auf dem Nebenbild wurde der untere Rand des Musculus obliquus internus abdominis stark nach oben gezogen und der abgeschnittene Bruchsack bis zum inneren Leistenring zurückpräpariert. Nach Entfernung aller Hüllen des Samenstranges wurden der Ductus deferens, die Arteria testicularis und der Plexus pampiniformis ebenfalls bis zum inneren Leistenring dargestellt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 26 Ligamentum inguinale Fascia lata Cutis (Schnittrand) Tela subcutanea (bedeckt mit Scarpascher Faszie) Crus mediale des Anulus inguinalis superficialis Anulus inguinalis superficialis (überbrückt von Fascia spermatica externa) Funiculus spermaticus Fascia spermatica externa (Schnittrand) Radix penis Fascia cremasterica (zwischen den Muskelbündeln des Musculus cremaster) Ramus inferior ossis pubis Dorsum penis Scrotum mit linkem Hoden als Inhalt Lockeres Bindegewebe des Scrotum (blutig imbibiert) Testis dexter mit seinen Hüllen Tela subcutanea (außerhalb der Scarpaschen Faszie) Arteria pudenda externa (einzelner Ast) Fascia spermatica externa (Schnittrand) Scarpasche Faszie (an der Innenseite der Tela subcutanea) Crus laterale des Anulus inguinalis superficialis Fibrae intercrurales 27 Abbildung 15 Aufbau des Samenstranges 3 Wie in den beiden vorhergehenden Abbildungen sind Haut, Subcutis und Reste der Scarpaschen Faszie nach ihrer Längsspaltung zur Seite gezogen, und die Externusaponeurose zeigt gut ausgebildete Fibrae intercrurales.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 8 votes
Posted in Art