Der Käfig. Roman by Richard Laymon

By Richard Laymon

Vor langer Zeit struggle sie eine Herrscherin. Jetzt ist sie nur noch eine vertrocknete Mumie. Bis die Siegel zerbrochen werden, die sie in ihrem Sarkophag gefangenhalten. Die Untote macht sich auf einen blutigen Rachefeldzug durch das heutige Kalifornien.

Show description

Read Online or Download Der Käfig. Roman PDF

Best mystery books

The Mercenaries

Westlake's different crime novels comprise The Hunter, The 7th and Busy physique, all of which have been made into significant films. The Mercenaries, Westlake's fist novel, is a riveting long island gangster mystery with a narcotic twist. this difficult secret could be put alongisde the simplest of Dashiell Hammett and Raymond Chandler.

Dance Hall of the Dead (Crime Masterworks)

While younger boys disappear, one in every of them leaving a pool of blood in the back of, Lieutenant Joe Leaphorn of the Navajo Tribal Police reveals himself not just monitoring a ruthless and brutal killer yet stuck up within the problematic mysteries of the Zuni faith in addition. For the lifeless boy used to be to have performed a key function in a major ritual of the Zuni humans.

Drown Them in the Sea

Winner of the Australian/Vogel's Literary Award 2003. With desires of relocating to a home through the ocean haunting their on a daily basis, Millvan and his spouse, Michelle, vendors of a riverside estate in a small outback farming group, fight with drought, buddies, adversaries and the wrenchingly known rural cycle of desire and melancholy.

Additional resources for Der Käfig. Roman

Sample text

Abgeschieden von allem. Weit weg vom Lärm und den Abgasen der Stadt. Sie überlegte, was sie zu Abend essen sollte. Einen Salat mit Krabben. Dazu ein eiskaltes Glas Weißwein. Ja, das wäre schön. Einen Augenblick lang dachte sie, sie hätte das Knirschen von Füßen auf dem Kiesweg gehört. « Das Wort kam ihr über die Lippen, ehe sie darüber nachdenken konnte. Nein. Das war unmöglich. Ihr Vater war tot. Von zwei Gangstern erschossen worden, die er dabei erwischt hatte, wie sie sein Auto aufbrachen. Er hatte auf dem Rückweg von Nashville in einem Motel übernachtet.

Sie stöhnte vor Erregung. »Ja, genau so, Schätzchen …« �Mable … lass mich …« Mable rollte herum. Sie fielen beide auf den Boden. �Geh …« Ihre dicke Zunge schob sich in seinen Mund. Der Geschmack nach saurer Milch ließ ihn würgen. « Tag riss seinen Kopf zurück und schnappte nach frischer Luft. Im selben Moment zerrte er die wühlende Hand aus seiner Hose und bog sie am Gelenk nach hinten, bis Mable aufschrie. Er zwang sie mit dem Hebelgriff, von ihm herunterzurollen. Als er sich erhob, hielt er weiter ihre Hand fest.

Oder irgendwelche Penner, die einen Platz zum Schlafen suchten. Oder eine beschissene Katze. Leise ging er zur Haupttreppe. Während er hinaufstieg, ließ er seinen Blick durch die Gitterstäbe des Geländers über die Galerie im ersten Stock schweifen. Es schien niemand dort zu sein. Er wünschte sich seine Kanone, nur für alle Fälle. Aber in diesem verfluchten Museum ließen sie ihn keine Waffe tragen; sie sagten, sie wollten nicht, dass jemand verletzt würde. »Wenn es Ärger gibt, Barney, ruf die Polizei.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 48 votes